Pressemeldung: Erstattungsfähig - Krankenkassen zahlen Arzneimittel mit Zistrosenextrakt Cystus 052®

Glandorf, 7. Oktober 2019

Pünktlich zum Herbstbeginn geht es wieder los: Husten, Schnupfen, Grippe. Der Wechsel von nass-kalter Luft draußen und trockener Heizungsluft in den Häusern setzt den Schleimhäuten der Atemwege zu. Die Folge: Diese erste Barriere des Immunsystems ist den Krankheitserregern nicht mehr gewachsen. Cystus Pandalis® Lutschtabletten helfen – und werden von vielen Krankenkassen erstattet.

Auf die Kraft einer besonderen Zistrosensorte zur Entlastung des Immunsystems setzen die Menschen hierzulande erst seit rund drei Jahrzehnten. Zu verdanken ist dies dem Wiederentdecker der jahrtausendalten Heilpflanze, dem in der Diabetesforschung promovierten Biologen und Pionier Dr. Georgios Pandalis. Aus dem Extrakt der geschützten Zistrosenvarietät Cistus incanus L. Pandalis (Cystus 052®) hat er das Arzneimittel Cystus Pandalis® Lutschtabletten entwickelt, das nun auch von gesetzlichen Krankenkassen erstattet wird.

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit des Arzneimittels, das in der ärztlichen Praxis erneut den Stresstest bestanden hat. Auf dem diesjährigen Phytotherapie-Kongress in Münster stellte Prof. Dr. Peter Gündling (Hochschule Fresenius) die Ergebnisse einer aktuellen Praxisbeobachtung vor, an der 500 Ärzte teilgenommen hatten: Sie setzen die Lutschtabletten zur Therapie und Prophylaxe von Atemwegsinfekten, Grippe (Influenza) und Reizhusten ein. Bei hervorragender Verträglichkeit wird die Wirksamkeit von überragenden 70 % der Ärzte als gut bewertet. (Mehr dazu unter diesem Link)
„Besonders für die Patienten freut es mich, dass das Arzneimittel von Krankenkassen erstattet wird. In meiner Familie lutschen wir Cystus® beim ersten Kratzen im Hals und kommen so ohne Atemwegsinfekte durch den Winter“, so Prof. Gündling.

Um in den Genuß der Kostenübernahme zu kommen, lassen sich Patienten das Grüne Rezept vom Arzt ausstellen und reichen es zusammen mit dem Kassenbon bei ihrer Versicherung ein. Da es sich bei der Erstattung um eine Satzungsleistung handelt, bieten noch nicht alle Kassen diesen Service an. Ihre Zahl wächst aber stetig. Viele AOKs, BKKs und die DAK sind schon dabei und senken so die Kosten für das Gesundheitssystem: Die frühzeitige Behandlung mit Cystus Pandalis® Lutschtabletten erspart langwierige Behandlungen.

 Cystus Pandalis® Lutschtabletten – apothekenpflichtig, lactosefrei, glutenfrei, vegan und selbstverständlich Bio
66 St. – PZN: 11 279 005
132 St. – PZN: 11 279 011

Die Dr. Pandalis Urheimische Medizin GmbH & Co. KG erforscht in Kooperation mit Universitäten und Instituten altbewährte Heilpflanzen und Lebensmittel Mitteleuropas. Aus dieser Forschung sind zahlreiche Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Naturkosmetika hervorgegangen. Viele Pflanzen konnten so vor dem Vergessenwerden gerettet werden. Das Unternehmen arbeitet nach streng ökologischen Prinzipien und verwendet ausschließlich Pflanzen in Bio- bzw. Arzneibuchqualität.

Pressekontakt
Dr. Pandalis Urheimische® Medizin GmbH & Co. KG
Andreas Teppe
Am Teuto 14 – 33829 Borgholzhausen
Tel.: +49 5426 946660
Web: www.pandalis.de
E-Mail: urheimische-medizin@pandalis.de