Bärlauch Vitamin K1 Tabletten
Erhältlich in Ihrer Apotheke
Nahrungsergänzungsmittel (NEM)
gluten- und lactosefrei
vegan

Ein Produkt der:

Naturprodukte Dr. Pandalis GmbH & Co. KG
Füchtenweg 3
49219 Glandorf

mehr Info

Naturprodukte Dr. Pandalis GmbH & Co. KG
Füchtenweg 3, D-49219 Glandorf
Tel.: +49 5426 3481
Fax: +49 5426 3482
E-Mail: info@pandalis.com
Internet: www.pandalis.de

U.St.-Id.Nr. DE 164357471
Handelsregister AG Osnabrück HRA 110331
Dr. Pandalis GmbH, AG Osnabrück HRB 110396
Geschäftsführer: Dr. Georgios Pandalis

Bärlauch Vitamin K1 Tabletten | 68 g/131 St | PZN 12391365 | empf. VK € 23,90
auf den Merkzettel

PZN = Pharmazentralnummer: hilfreich beim Kauf in der Apotheke
Zutaten

Tomaten-, Bärlauchblätter (32,5 %), Petersilein-, Brennessel-, Hagebuttenschalenpulver

Alle Zutaten aus kbA

mehr
Anwendungsgebiete

  • Vitamin K trägt zur Erhaltung gesunder Knochen bei und ist wichtig für eine normale Blutgerinnung.

Das neue Produkt Bärlauch Vitamin K1 Tabletten versorgt mit natürlichem pflanzlich gebundenem Vitamin K1.

mehr
Tagesverzehrempfehlung

Täglich 3 x 2 Bärlauch Vitamin K1 Tabletten mit Flüssigkeit zu den Mahlzeiten verzehren.

6 Bärlauch Vitamin K1 Tabletten enthalten 39,7 µg natürliches pflanzengebundenes Vitamin K1. Dies entspricht 53 % der Nährstoffbezugswerte für Vitamin K gemäß Lebensmittelinformationsverordnung

mehr
Sonstiges

Immer mehr Menschen greifen zur Vorbeugung einer Osteoporose zu Vitamin D Nahrungsergänzungsmitteln, welches für die Aufnahme von Kalzium in den Blutkreislauf wichtig ist. In Vergessenheit gerät dabei das Vitamin K, welches für den Einbau des Kalziums in den Knochen essentiell ist. Ohne Vitamin K besteht das Risiko, daß das Kalzium im Blut zirkuliert, sich in den Gefäßen ablagert und nicht in den Knochen eingebaut wird.

Vitamin K nehmen wir vorwiegend mit der Nahrung auf, beispielsweise durch grünes Blattgemüse. Gesunde Öle oder Fette sollten immer mitverzehrt werden, da das Vitamin K fettlöslich ist. Wer eine intakte Darmflora beherbergt, dessen Darmbakterien sind ebenfalls in der Lage eine kleine Menge an Vitamin K zu produzieren. Ein Mangel kann neben einer falschen Ernährung und einer gestörten Darmflora auch durch die Einnahme von Medikamenten verursacht werden

Hinweis:
Alle Bärlauchprodukte sollten nicht gleichzeitig mit Selen, sondern in einem Abstand von mindestens 4 Stunden verzehrt werden, da Selen die Verwertung des aktivierten Schwefels aus dem Bärlauch erschwert.

mehr
Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden

Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung, sowie für eine gesunde Lebensweise dienen

Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern